Satzung

Satzung des Sport-Club 1909 e.V. Brachbach
in Brachbach

Eingetragen beim Amtsgericht Montabaur  

§ 1

Der am 2. Juni 1909 gegründete Sportverein mit Sitz in Brachbach führt den Namen Sport-Club 09 Brachbach e.V. . Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke der Abgabenordnung. Er ist Mitglied des Westdeutschen Spielverbandes, des Fußballverbandes, des Fußballverbandes Westfalen, des Sportbundes Rheinland des Deutschen Fußballbundes und des Deutschen Sportbundes.

Die Vereinsfarben sind schwarz-grün . Er ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Montabaur eingetragen.                                                                                                                                                       

§ 2

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 3

Der Verein bezweckt die körperliche und charakterliche Ertüchtigung seiner Mitglieder

Durch planmäßige Pflege auf gemeinnütziger Grundlage . Zu diesem Zweck stellt der Verein seinen Mitgliedern sein gesamtes Vermögen , insbesondere seinen Sportanlagen und Baulichkeiten zur Verfügung . Alle laufenden Einkünfte werden ausschließlich zur Bestreitung der Ausgaben verwendet . die zur Erreichung der Vereinszwecke notwendig sind . Der Verein ist frei von politischen , rassischem und religiösen Tendenzen.

B) Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

                                                                   

§ 4

Mitglied des Vereins kann jeder Mann und jede Frau werden .

§ 5

  1. der Verein besteht aus ordentlichen Mitgliedern , jugendlichen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern
  2. Als ordentliches Mitglied gelten Erwachsene beiderlei Geschlechtes, die das 18. Lebensjahr vollendet haben

 

Zur Vereinsjugend zählen alle Mitglieder männlichen und weiblichen Geschlechtes von der Geburt bis zum 18. Lebensjahre

Personen, die sich um die Sache des Sport oder den Verein verdient gemacht haben, können, auf Vorschlag des Vorstandes von der Generalversammlung mit Zustimmung von 2/3 des erschienenen stimmberechtigten Mitgliedern, zu Ehrenmitgliedern ernannt werden

Die Ehrenmitglieder haben das Recht ordentlicher Mitglieder, sind aber von der Beitragspflicht befreit .

§ 6

Wer die Mitgliedschaft erwerben will, hat an den Vorstand ein schriftliches Aufnahmegesuch zu richten. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters als Zustimmung abzugeben.

Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Er ist nicht verpflichtet , dem Antragsteller die Gründe einer evtl. Ablehnung anzugeben. Mit der Anmeldung unterwirft sich jedes Mitglied den Bestimmungen dieser Satzung und den Vorschriften des Verbandes.

 

§ 7

Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod , freiwilligen Austritt und Ausschluß aus den Verein. Verpflichtungen dem Verein gegenüber sind bis zum Ablauf des Laufenden Kalenderjahres zu erfüllen. Die Austrittserklärung ist unterschriftlich an den Vorstand zu richten. Der Austritt ist nur zum Schluß eines Monats unter Einhaltung einer Frist von 6 Wochen zu lässig. Ein Mitglied kann nach vorheriger Anhörung vom Vorstand aus dem Verein ausgeschlossen werden.

  1. wegen Nichtbefolgung von Anordnungen der Vereinsleitung.
  2. wegen Nichtzahlen von 6 Monatsbeiträgen trotz Aufforderung.
  3. wegen eines schweren Verstoßes gegen die Interessen des Vereins und unsportlichen Verhaltens.
  4. wegen unehrenhafter Handlung

§ 8

Der monatliche Mitgliedsbeitrag wird alljährlich von der Generalversammlung im voraus bestimmt. Auch kann die Jahreshauptversammlung im Bedarfsfalle die Erhebung eines außerordentlicher Beitrages mit einfacher Stimmenmehrheit beschließen.

§ 9

Den Mitgliedern stehen die Anlagen und Gerätschaften des Vereins zu festgesetzten Trainingsstunden zur Benutzung zur Verfügung. Jedes Mitglied kann in allen Abteilungen des Vereins Sport betreiben. Den Anordnungen der technischen Leitung und den Unterorgane ist Folge zu leisten.

§ 10

Oberstes Organ ist die Jahreshauptversammlung. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand unter Veröffentlichung in den Vereinsaushängekästen , durch besondere Einladungen und evtl. durch die Presse. Zwischen dem Tage der Einladung und dem Termin der Versammlung muß eine Frist von 3 Tagen liegen.

 § 11

Die Generalversammlung entscheidet mit Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des 1 Vorsitzenden den Ausschlag. Bei Satzungsänderungen ist 2/3 Mehrheit der erschienen stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.             

§ 12

Die Generalversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlußfähig. In ihr kann über Anträge nur abgestimmt werden , die mindestens 2 Tage vorher schriftlich vorgelegen haben. Es sei denn , daß die Generalversammlung die Dringlichkeit des Antrages mit 2/3 Mehrheit anerkennt. Falls ein anwesendes Mitglied geheime Abstimmung wünscht, muß geheim Abgestimmt werden. Die gefaßten Beschlüsse sind zu protokollieren und durch Protokollführer und den 1. Vorsitzenden zu unterschreiben.              

§ 13

Jugendliche Mitglieder haben in der Jahreshauptversammlung und bei Wahlen des Vereins bis zum vollendeten 18. Lebensjahr kein Stimmrecht. Bei der Wahl des Jugendleiters haben Jugendliche Mitglieder volles Stimmrecht.

§14

Die Jahreshauptversammlung findet alljährlich im Monat Juni statt.

  1. Entgegennahme der Jahresberichte , des Kassenberichtes , Entlastung des Vorstandes.
  2. Wahl des Vorstandes und Kassenprüfer sowie der Leiter der einzelnen Sportabteilungen.
  3. Beschlußfassung über vorliegende Anträge und Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

§15

Eine außerordentliche Generalversammlung wird auf Beschluß des Vorstandes einberufen.
Der Vorstand ist zur Einberufung innerhalb einer Frist von 7 Tagen verpflichtet, wenn wenigstens ¼ der stimmberechtigten Mitglieder dieses schriftlich beantragt hat.

§16

Mitgliederversammlungen können neben der Generalversammlung nach Bedarf durch den Vorstand einberufen werden , soweit dies im Vereinsinteresse erforderlich ist.

§17

Leitung des Vereins

Der Vereinsvorstand besteht aus:  

a) dem engeren Vorstand nämlich dem            

  • 1. Vorsitzenden
  • 2. Vorsitzenden
  • 3. Vorsitzenden
  • Hauptkassierer/in
  • Geschäftsführer
  • Jugendleiter

b) dem erweiterten Vorstand, nämlich des engeren Vorstandes gemäß Ziffer a.

  • Spielobmann
  • 1. Beisitzer
  • 2. Beisitzer
  • 3. Beisitzer

c) und evtl. Ausschußmitglieder

Die Wahl der Vorstandsmitglieder erfolgt für 2 Jahre und zwar im regelmäßigen Turnus.

Vorstand im Sinn von § 26 sind: 

  • 1. Vorsitzender
  • 2. Vorsitzender
  • 3. Vorsitzender
  • Hauptkassierer/in
  • Geschäftsführer

                                                    

§ 18

der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den 1. Vorsitzenden und 2 Vorsitzenden vertreten. Die Vorsitzenden sind Vorstand im Sinn des § 26 des BGB.

§ 19

Der Vereinsvorstand obliegt die Leitung des Vereins. Insbesondere ist er zuständig für :

  1. Bewilligung von Ausgaben
  2. Durchführung der Beschlüsse der Jahreshauptversammlung und Mitgliederversammlung.
  3. Die Aufnahme , den Ausschluß und Bestrafung von Mitgliedern
  4. Alle Entscheidungen die Vereinsinteressen berührt werden.

Verstößt ein Vorstandsmitglied gegen die Satzung entscheidet in jedem Falle eine außerordentliche Generalversammlung.

§20

Beschlüsse , die Geldausgaben des Vereins bedingen , bedürfen der Zustimmung des Vorstandes. Diese Genehmigung kann in eiligen Fällen vom 1. Vorsitzenden gemeinsam mit dem Hauptkassierer erteilt werden.

§ 21

Der 1. Vorsitzende beruft und leitet die Sitzungen des Vorstandes und der Versammlung der Mitglieder. Der Vorstand ist einzuberufen sooft die Lage der Geschäfte dies erfordert oder ein Mitglied des engeren Vorstandes es beantragt. Der 1. Vorsitzende hat Sitz und stimme in allen Abteilungen , Ausschüssen sowie Sitzungen. Er ist berechtigt in besonderen Fällen auch andere Mitglieder zu ermächtigen , diese Sitzungen als beratende Teilnehmer beizuwohnen

§ 22

Der Hauptkassierer trägt die Verantwortung für die Kassengeschäfte. Auszahlungen bedürfen der Anweisung durch den 1. Vorsitzenden. Der Hauptkassierer hat den 1. Vorsitzenden laufend über die Kassenlage zu berichten.

§ 23

Den übrigen Mitglieder des Vorstandes obliegt die Erfüllung der Aufgaben , die sich aus ihrem Tätigkeitsbericht ergeben.                                                                                                           

§ 24

Sofern die Vereinsinteressen es erfordern , werden für den laufenden techn. Spiel- u. Sportbetrieb Ausschüsse gebildet , die in ihrer personellen Zusammensetzung von der Jahreshauptversammlung zu wählen sind ( z.B. Jugendausschuß , Fußballausschuß usw.) Die Ausschüsse sind in der Weisungsbefugnis des Vorstandes. Für Abteilungen ohne techn. Ausschuß ist der Vorstand zuständig , der auch ermächtigt ist , für Sonderaufgaben besondere Ausschüsse zu bestimmen.

§ 25

Wegen Verstoß gegen die Bestimmungen der Satzung ist der Vorstand berechtigt folgende Strafen über Mitglieder zu verhängen.

  1. Verweis
  2. Disqualifikation bis zu einem Jahr
  3. Ein zeitlich unbegrenztes Verbot des Betretens und Benutzung der Sportanlagen.
  4. Ausschluß aus dem Verein.

Der Bescheid ist mit eingeschriebenen Brief zuzustellen.

                                                                                                              § 26

Die Auflösung des Vereins kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentliche Mitgliederversammlung erfolgen.

Zur Auflösung ist eine 4/5 Mehrheit erforderlich.

Die Abstimmung über die Auflösung ist namentlich vorzunehmen.

Das bei Auflösung vorhandene Vermögen fällt der Ortsgemeinde Brachbach zu mit der Maßgabe , daß es nur für gemeinnützige Zwecke im Rahmen der Pflege der Leibesübungen und Sportertüchtigung Verwendung findet gemäß § 1 dieser Satzung

                                                                                                              § 27

Satzungsänderungen oder Satzungsneufassung bedürfen eines Beschlusses der Jahreshauptversammlung oder einer außerordentlichen Mitgliederversammlung und müssen mit einfacher Mehrheit beschlossen werden.

 

Brachbach , den 14.06.1989

Willibald Trappe                                                                Alex Haupt

1. Vorsitzender                                                                 2. Vorsitzender